Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

50J_DoeStieBu

65 Im Oktober wurde der Träger in der großen Halle eingezogen. Hierbei waren 15 Personen im Einsatz, die das Dach abgedeckt, die Dachlatten entfernt, den neuen Träger mithilfe eines Autokrans von der Firma Ley eingesetzt haben. Am Nachmittag wurde das Dach bis zum Abend wieder eingedeckt. In einer weiteren Aktion wurden Stein- platten, die uns Bernhard Olbrisch gestiftet hat, in dem Abstellraum hinter der Wurstbude verlegt. In unserer Küche wurden die Holz- schränke, die bereits am Durchfaulen waren, gegen Edelstahlschränke ausge- tauscht (4.500 €). Von der Firma Woelke wurde das neue große Tor in der Halle eingebaut (ca. 9000 €). Am 28. November 2010 fand ein großer Arbeitseinsatz statt mit anschließendem Jahresabschlussgrillen, bei dem insgesamt 32 Personen teil- nahmen. In diesem Winter musste Schnee geräumt, der Laubengang abgestützt und vom Schnee geräumt werden. Unser Haus- und Hofelektriker Hans Degner war stundenlang auf Fehlersuche in der Elektrik unserer Notbeleuchtung. Tatkräftige Hilfe fand er bei seiner Toch- ter Ronja. Die letzten Arbeiten auf dem Platz im Jahr 2010 fanden im Dezember statt. Er wurde für die Nikolausfeier hergerich- tet. Gleichzeitig wurde alles winterfest gemacht. Insgesamt wurden in 2010 496 Stunden gearbeitet. Hierzu möchte ich mich noch einmal ganz besonders bei allen helfenden Händen recht herzlich bedanken. Gleichzeitig hoffe ich, dass in diesem Jahr wieder alle bewährten Helfer und hoffentlich viele neue Helfer bei den anstehenden Arbeiten zur Verfügung stehen. Das war der Bericht über das Vereins- jahr 2010. Klaus Noß 1. Vorsitzender“ Anmerkung Wir haben versucht, aus den vielfäl- tigen Ereignissen der zurückliegenden 50 Jahre eine Auswahl zu treffen. Bei vielen Lesern rufen wir damit sicher Erinnerungen wach, manche erfahren vielleicht erstmalig etwas aus unserem Vereinsleben. Wir freuen uns jedenfalls über Ihr Inte- resse an dieser Jubiläumsschrift und hoffen, dass Sie unserem Verein weiter die Treue halten oder Mitglied werden und den Verein und seine Ziele unter- stützen. Mit nachbarschaftlichen Grüßen Ihr Gemeinnütziger Verein Dörrenberg- Stiefelhagen-Buschhausen e. V. Döstibu_17. 7. Test Plakat:Döstibu_Vorschlag.qxd 26.07.2011 13:22 Seite 65

Seitenübersicht