Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

50J_DoeStieBu

61 Schützen am Montagmorgen einen Teilnehmerrekord verzeichnete. Schützenkönig wurde zum zweiten Mal nach 1997 Jürgen Lusa aus Dörrenberg, Bergziegenkönigin Hannelore Karsubke aus Buschhausen, ebenfalls zum zwei- ten Mal, und Kinderkönigin Alexandra Großmann aus Stiefelhagen. Der Montagabend war wieder gut besucht. Die Majestäten wurde begeis- tert begrüßt und nach der wie immer humorvollen Krönung durch den Vorsit- zenden erfreuten die Dörrenberger Minis mit dem Lied „Komm, hol das Lasso raus.“ die Besucher. Die Musik bestritten über die Tage die „Helikopter“, der Spielmannszug Ründeroth, der Musikzug Bergneustadt und die Band „Leprechaun“. Die gemeinnützige Arbeit, unser eigent- licher Satzungzweck, kam auch 2006 nicht zu kurz. Aus den Arbeitsberichten ergibt sich ein Einsatz von 405 Stunden. Aus den Vorstandssitzungen ist zu berichten, dass die Reinigungsarbeiten unter die 400,- €-Regelung fallen und der Verein, um rechtlich abgesichert zu sein, inzwischen von einer Steuerbera- terin betreut wird. Außerdem wurde in diesem Jahr, wie schon früher berichtet, eine zwischen Festplatz und der Straße nach Dörrenberg liegende abgeholzte Waldfläche (2.254 qm) gekauft und mit Buchen aufgeforstet. Die Jahreshauptversammlung am 31. März 2007 wurde von 64 Mitgliedern besucht. Bei den Verstorbenen des Jahres 2006 gedachten die Anwesen- den auch unseres bei vielen Baumaß- nahmen bewährten Mitgliedes Jochen 2007 Stamm. Die üblichen Regularien wurden zügig abgewickelt. Zu erwäh- nen ist, dass Helmut Fuchs auf Antrag der Dorfgemeinschaft Stiefelhagen einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt wurde. In der Begründung hieß es u. a.: „Er setzte sich in besonderer Weise für den Verein ein. Allerdings blieb seine Arbeit oft im Verborgenen.“ Unter „Verschiedenes“ regte der Vorstand an, Blutspendetermine in Nümbrecht (4. Juli) oder Gummersbach (7. Juli) wahrzunehmen. Für Vereine mit großer Beteiligung sind Bierspenden ausgelobt worden. Der Aufruf war erfolgreich; der Verein erhielt für die teilnehmenden 20 Vereinsmitglieder, die zum Teil in Gummersbach, Nümbrecht und Wipperfürth teilnah- men, zur Stärkung 40 Liter Bier und 500,- € für die Vereinskasse. Beim Dorffest vom 1. bis 3. September 2007 setzte sich „Paul“ Paschke aus Stiefelhagen gegen 17 Mitbewerber mit dem 228. Schuss durch und wurde neuer Schützenkönig. Eigentlich heißt er ja Dirk, aber da es in seiner Nachbar- schaft schon länger einen Dirk gibt, wurde er kurzerhand umgetauft. Laut der Krönungsrede des Vorsitzenden ist das in Stiefelhagen, wo fast jeder Einwohner einen Trecker mit ange- schraubtem Flaschenöffner hat, kein Problem. Bei den Damen machte Helga Lusa aus Dörrenberg kurzen Prozess und erledig- te die Hippe mit dem 17. Schuss. Dafür dauerte es bei den Kindern erheblich länger, bevor Stefan Korff vom Dörren- berger Weg als Kinderkönig feststand. Für die Musik während des Festes waren die Band „Helikopter“, der Spiel- mannszug der Freiwilligen Feuerwehr Ründeroth und der Musikzug der Frei- willigen Feuerwehr Bergneustadt zuständig. Die Jahreshauptversammlung am 12. April 2008 wurde von 59 Personen be- sucht. Sie verlief harmonisch; die Tages- ordnung bot keinerlei Zündstoff. Wie üblich schloss sich das Frühlingsfest an. 2008 Ausflug zur 1000-Jahr-Feier in Reil an der Mosel 2008 – zu sehen sind: Kinder im Vordergrund: Lea Korff, Alexandra Großmann, Niklas Paschke, Schildträger: Christopher Paschke; weiter v. l. Axel Fuchs, Egon Baumgart, Mara Voth, Manfred Zillmer, Dennis Emmert, Patrick Korff, Heinz Scherer, Wolfgang Korb, Trixie Zillmer, Thomas Paßberger, Schützenkönig „Paul“ Paschke, Claudia Paschke, Kurt Kleinjung, Tina Boxberg, Dirk Großmann. Döstibu_17. 7. Test Plakat:Döstibu_Vorschlag.qxd 26.07.2011 13:22 Seite 61

Seitenübersicht