Am 6. Dezember 2016 war der Nikolaus zum ersten Mal für die Flüchtlingskinder in der Gemeinde bei uns auf dem DöStieBu Festplatz in Buschhausen.

Organisiert wurde das Ganze durch das Cafe "Vielfalt" und den gemeinnützigen Verein  DöStieBu e.V.

Es gab für alle Kinder etwas Süßes und einen Weckmann. Für die Erwachsenen gab es Glühwein zum Aufwärmen.

Die Kinder und die Erwachsenen, die keinen Alkohol mochten, konnten sich mit Kinderpunsch und heißem Kakao aufwärmen.

Die Kinder konnten es kaum erwarten bis der Nikolaus endlich da war. Nachdem die ersten ihn gesehen hatten, gab es kein Halten mehr und alle stürmten los, um den Nikolaus zu begrüßen.

Dieser wurde dann von den Kindern zur Bühne begleitet. Jeder wollte einmal den Nikolaus berühren oder sich mit ihm fotografieren lassen, so dass es sehr eng auf der Bühne wurde.

Die Kinder hatten auch fleißig geübt, denn sie wussten, dass der Nikolaus ein Gedicht oder ein Lied von ihnen erwartete. Es wurde sogar ein Lied auf Arabisch angestimmt.

Alles in allem ein unvergesslicher Abend für alle Beteiligten!

Der Nikolaus hat sich sehr über die große Zahl an Kindern gefreut.

Nicht vergessen werden sollte auch die Unterstützung durch Spenden der Bäckerei Pütz für die Weckmänner, der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Ründeroth für Getränke, dem Bauernhof Hans Stöcker für den heißen Kakao und dem Busunternehmen Stefan Schmidt, der extra einen Bus eingesetzt hat, um die Kinder aus der Gemeinde Engelskirchen zu uns auf den Platz zu bringen.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Helfern/innen aus DöStieBu, ohne die dieser Abend nicht möglich gewesen wäre.

Nikolaus für Flüchtlingskinder aus der Gemeinde Engelskirchen